Get Adobe Flash player
Anzeigen

Anlässe

Passende Gelegenheit

Standesamt:
Ein schickes Zweiteiliges Abendkleid oder ein edles Kostüm sind die richtige Wahl, wenn man nicht anschließend direkt feiern geht.

Kirchliche Trauung:
Wenn eine Feier im Anschluss geplant ist, möchte man sich sicherlich nicht zwischendrin noch umziehen also ist ein Abendkleid in Ordnung. Man sollte allerdings darauf achten, dass der Rock nicht zu kurz ist und die Schultern wenigstens für den Aufenthalt in der Kirche bedeckt sind. (Siehe Abendkleider Zubehör)

Hochzeit:
Hier kann man eigentlich jedes Abendkleid tragen außer einem Minikleid. Dabei gilt natürlich auch zu beachten ob das Brautpaar irgendeine Kleiderordnung festgelegt hat. Und wie bereits gesagt. Die Braut soll der Mittelpunkt sein!

Theater / Opernbesuch:
Leider hat die Kleiderordnung in den letzten Jahren ein wenig nachgelassen doch wenn man sich an Hollywood orientiert so gehört es immer noch zum guten Ton sich richtig aufzustylen, wenn man fein ausgeht. Also auch hier alles an Abendkleidern außer Cocktail- und Minikleidern erlaubt.

Formelle Anlässe / Offizielle Empfänge:
Hier holt man das Beste Abendkleid aus dem Schrank. Ein Ballkleid oder ein langes Abendkleid sind hier eine sichere Wahl. Es kommt auf Stil und Eleganz an da ist zu viel Haut zu zeigen eher abträglich.

Debütball / Bälle allgemein:
Wie der Name schon sagt, ist hier ein Ballkleid die ideale Wahl. Schwingende Röcke und pure Eleganz sind von Nöten. Selbstverständlich sind auch hier lange Abendkleider gerne gesehen.

Sektempfang:
Bei einem weniger formellen Anlass darf es auch mal gerne das kleine Schwarze, ein Cocktailkleid oder in einigen Fällen sogar das Partykleid sein. Das sollte man vom Gastgeber abhängig machen.

Klubbesuch / Disco:
In dieser Szene sieht man gerne schöne Frauen in kurzen Kleidern. Ein glitzerndes Minikleid und man hat definitiv die Aufmerksamkeit der Menge auf sich gezogen.

Cocktailparty:
Auch hier ist der Name Programm. Man kann im schicken Cocktailkleid auftauchen und sich durch besondere Accessoires von den anderen absetzen.