Get Adobe Flash player
Anzeigen

Die richtige Größe

Ist das Abendkleid zu groß oder zu klein?

Die üblichen Anzeichen eines zu kleinen Abendkleides sind ja allgemein bekannt. Am besten probiert man sein Traum Abendkleid mit einer guten und ehrlichen Freundin an. Die sieht nämlich Sachen, die man selber nicht sehen kann oder nicht sehen will.

Eindeutige Anzeichen, dass das Abendkleid zu klein ist:

– Das Anziehen ist schon anstrengend
– Der Reißverschluss muss zu zweit geschlossen werden (und das nicht, weil man nicht drankommt)
– Die Brust quillt unschön und ungleichmäßig aus dem Ausschnitt (sie wirkt im ganzen unproportional)
– Es bilden sich mehrere Falten am Rücken und Bauchbereich (weil sich das Abendkleid spannt)
– Unter den Armen entsteht ein Spannungsgefühl (man kann die Arme nicht ausbreiten und einmal nach vorne und nach hinten schwenken, ohne dass es zwickt)
– Die Träger hinterlassen schmerzhafte Spuren in der Haut
– Die Oberarme werden durch die Ärmel gequetscht (die Arme bekommen eine Delle an der Stelle, wo der Stoff endet, sowie abdrücke nach kurzer Zeit)

Eindeutige Anzeichen, dass das Abendkleid zu groß ist:

– Das Abendkleid hängt wie ein Sack herunter
– Die Träger rutschen ständig herunter
– Wenn man die Arme hebt, kann man je nach Schnitt den BH sehen
– Der Stoff am Ausschnitt fällt in sich zusammen oder wellt sich stark
– Das Abendkleid macht keine gute Figur
– Die Nähte stehen unschön ab

Den meisten dieser Probleme kann man aus dem Weg gehen, wenn man gleich ehrlich mit sich selbst ist und die richtige Größe für sein Abendkleid aussucht.